Karosserie 1, 2017, Acryl auf MDF, 40 x 30 cm

 

 

 

 

Karosserie 2, 2017, Acryl auf MDF, 40 x 30 cm

 

 

 

 

Karosserie 3, 2017, Acryl auf MDF, 40 x 30 cm

 

 

 

 

Karosserie 4, 2017, Öl über Acry auf MDF, 40 x 30 cm

 

 

 

 

Karosserie 5, 2017, Öl über Acry auf MDF, 40 x 30 cm

 

 

Diese Werke stellen Details vor, die Karosserien in ungewöhnlicher Ästhetik zeigen.

Obwohl alles in einem hyperrealistischen Malstil gehalten wurde, ist der Abstraktionsgrad durch die nachlassende Schrfentiefe hoch. Es geht mir um eine gewisse Diskrepanz in der Darstellung, die einerseits in extremer Präzision gehalten ist, andererseits aber in der Auflösung auf einen diffus- verschwommenen "Weichheitsgrad" abzielt, der beim Betrachter ein "Mitarbeiten" beim Schauen bewirkt. Eine Genauigkeit auf der gesamten Bildebene würde eher dazu führen, dass zu wenig Spannung erzeugt wird, ähnlich der Wirkung, die HDR-Fotografien beim Betrachter hinterlassen.

Wenn der Fokus auf alles gerichtet wird, wird ein Werk leicht ermüdend und langweilig.